KULINARIK, WISSEN SIE WAS FENEK ODER PASTIZZI IST ?

Wo Speisen Genuss ist ...

Wissen Sie was Fenek ist?

Fenek ist das maltesische Wort für Kaninchen, dem Nationalgericht Maltas. Türken, Araber und Franzosen haben Ihre kulinarischen Spuren hinterlassen. Die Küche Maltas hat übrigens einiges mit der Küche Siziliens gemein. Dies ist sicher kein Wunder, denn Sizilien liegt nur 90 km entfernt. Die klimatischen Bedingungen, die Böden und letztlich auch die Ernte die das Meer hergibt, sind ziemlich gleich. Hier wie dort sind Teigwaren das Basisnahrungsmittel. Besonders die beliebten Ravjul werden meist aus einem Teig aus Weizengries selbst gemacht und liebevoll mit einer Füllung aus Ricottakäse und Petersilie gefüllt. Als Beilage gibt es eine fruchtige Tomatensauce, die mit Sellerie und Basilikum fein abgeschmeckt wird. Das ganze wird dann mit frisch geriebenem Parmesankäse bestreut serviert. Die Ravjul verdanken ihre Existenz übrigens dem Gebot der Kirche freitags kein Fleisch zu essen. Eines der beliebtesten Gerichte der Maltester ist die Timpana, eine Kreation aus Nudeln und einer kräftigen Fleischsauce, die in ein Teigbett gefüllt im Ofen überbacken wird. Pastizzi, kleine gefüllte Blätterteigrollen, Bragjoli – Rouladen aus Rindfleisch, frischer Fisch, Krustentiere, Muscheln und Tintenfisch. Imquarets (mit Datteln gefüllte Teigröllchen) oder Kannoli einem Gebäck mit einer Füllung aus Ricotta, Schokolade, kandierten Kirschen und gerösteten Mandeln – den kulinarischen Genüssen sind auf Malta keine Grenzen gesetzt.

In den Buchten von Malta und Gozo gibt es kleine Restaurants mit Blick auf das Meer. Restaurants mit toller Aussicht finden Sie unter anderem in Mdina, wo sie von der Festungsmauer fast die ganze Insel überblicken können. Trauen Sie sich ruhig in einen der kleinen Familienbetriebe in den Dörfern wo noch die Mama selbst „Fenek bit-tewm u bl Iimbid“, Kaninchen mit Knoblauch und Wein zubereitet. Dabei bietet sich die beste Gelegenheit die Seele der maltesischen Küche und die Menschen Maltas kennen zulernen.